Methodenpools und Tools für digitales Lehren und Lernen

Nach der ersten Covid-Welle im Frühjahr und der eingesetzten Notfall-Didaktik sind jetzt vielerorts nachhaltigere Konzepte gefragt. Es soll nicht die Präsenzlehre online abgehalten werden, vielmehr braucht es jetzt Formen der synchronen und asynchronen Lehre und Zusammenarbeit, die sich gut für Blended Learning Settings eignen, die den Studierenden wie den Lehrenden neue Möglichkeiten der didaktischen Gestaltung in die Hände spielen die sich definitiv von der Präsenzlehre unterscheiden. Dabei gibt es schon seit längerem sehr umfassende Methodenpools im Netz für Lehre und Weiterbildung. Einige Methoden lassen sich dabei teilweise gut ins Digitale übertragen, andere sind besser oder sogar nur für Präsenzlehre geeignet. Weitere Methoden eignen sich ausschliesslich für das digitale Lehren und Lernen. Wichtig bei der Wahl von Methoden für den eigenen Unterricht ist der Kontext.

Im Folgenden ein paar Beispiele von Methodenpools, Toolboxes oder Schatzkisten, wie sie mitunter genannt werden. Die Liste wird ergänzt.

SKILL Kompetenzzentrum innovatives Lehre und Lernen St. Pölten
Didaktische Methoden Uni Osnabrück
Methodensammlung Uni Düsseldorf (PDF)
Methodenpool Uni Kiel
Methodenpool Uni Köln, Kersten Reich
Methodenreader Ideen für die Hochschullehre (PDF)

Weitere

Toolbox Lehrerbildung

Hochschuldidaktik online

Liberating Structures

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.