Didaktische Prinzipien und Indikatoren

Präsenzlernen / Sprachunterricht

Didaktisch-methodisches Prinzip Indikatoren
 Handlungsorientierung
  • Jeder Lernende hat Gelegenheit zu sprechen, wird sprachlich aktiv.
  • Die Lernenden arbeiten mit authentischen Materialien, sie stellen sie auch selbst her.
  • Die Lernenden üben mit Sprachen umzugehen, wie sie es im richtigen Leben tun würden.
  • Sie bearbeiten Fragestellungen, auf die sie wirklich reagieren möchten.
  • Sie setzen beim Lernen alle Sinne ein; alle Lerntypen werden angesprochen.
  • Die Lernenden erfahren in der Kommunikation mit ihren Kommiliton/innen sofort, ob sie gelingt, ob sie verstanden werden.
 Kompetenzorientierung
 Interaktionsorientierung
 Förderung von autonomem Lernen
 Lerneraktivierung Woran erkenne ich, dass meine Lernenden aktiv sind?
– Lernende bringen eigene Gedanken und Redebeiträge in den Unterricht ein
– Diskutieren mit
– Stellen Fragen und geben Rückmeldungen
– Sie fassen Lernergebnisse selbst zusammen
– Sie präsentieren die Lernergebnisse
– Sie entdecken den Inhalt selbst und stellen eigenständige Fragen
– Sie reflektieren die Inhalte und überlegen sich, was das Gelernte mit ihrer Praxis zu tun hat … etc.Lerneraktivierung bewusst einplanen
 Lernerorientierung – Die Individualität der Lernenden ist berücksichtigt.
– Interessen, Bedürfnisse, Lebenswelt der Lernden ist berücksichtigt.
– Auswahl an unterschiedlichen Aufgaben wird angeboten.
– Verschiedene Vorgehensweisen sind möglich.
 interkulturelle Orientierung

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.