Top 100 Tools for Learning

Zum neuten Mal publiziert Jane Hart ihre Top100 Tools for Learning-Liste, die sie mittels einer Umfrage bei rund 2000 Lehrenden zusammenstellt. Interessant ist dabei auch immer, welche Tools neu sind und welche aus der Liste rausgeflogen sind. Dieses Jahr figurtert laut Hart Mahara nicht mehr auf dieser Liste. Was ist passiert? Welches sind die Gründe, dass dieses umfassende und mächtige Instrument es nicht mehr unter die ersten 100 schafft?

Auch andere sind nicht mehr dabei, doch das ist teilweise nicht zu bedauern. So ist OpenOffice ist nicht mehr dabei, und ein paar mittlerweile ältere Tools wie Voki sind weg vom Top-100-Fenster. Heisst dies nun, dass die Textverarbeitung à la Word langsam ausgedient hat und sich die Text-Kommunikation (endlich) stärker aufs Web verlagert? Dagegen spricht, dass Word auf der Liste immer noch auf Rang 30 figuriert.

Zu bedauern ist, dass das einfache, doch universell einsetzbare Wiki wie es z. B. mit  Wikispaces offenbar auf dem absteigenden Ast steht. Dass flickr nicht mehr auf der Liste steht, wundert mich ebenfalls. Auf der anderen Seite mag auch die Preispolitik der Tools wie z. B. Glogster Edu eine Rolle spielen. Meiner Meinung nach sind diese Web-Anwendungen als solche für einzelne Lehrende am Beispiel von Glogster oder Voki schlicht zu teuer, und für eine Anschaffung in der Institution vom Einsatz her in ihrer Anwendung zu beschränkt.

Neu auf der Liste sind edX und Udemy, zwei aufstrebende MOOC-und Online-Kursplattformen. Bestimmt könnte man hier auch andere aufführen, wie z. B. Fedora. Dies bezeichnet einen grossen Trend hin zu orts- und zeitunabhängiger Videoinstruktion sowie ortsunabhängigen Massen-Online-Kursen, in denen einzelne Expert/innen oder renommierte Institutionen ihre Ressourcen mit der lernwilligen Welt teilweise kostenlos, meistens jedoch kostengünstig teilen. Dank diesem Trend können sich sich Studierende weltweit grösstenteils institutionsunabhängig jederzeit weiterbilden.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.